TRICKSTERS - PARSON & JACK RUSSELL TERRIER

 
 
 
 

Zurück

21.08.2011 - Agility Turnier in Waldacker

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen machte ich mich gestern auf zum Turnier, im Gepäck 5 der 7 Zwerge, so dass ich einiges zu tun hatte.

Glück für den Paten, wir ergatterten für uns den letzten Schattenplatz im letzten Eckchen, so dass er fast schon verfröstelt an den Start gehen konnte.

Unser Tagesergebnis ohne Training und mit einem Frauchen, das von der Hitze und Bettina´s Aufstiegssekt etwas benebelt war, kann sich sehen lassen:

Mimi holte sich in der A1 den 2. Platz hinter Martina und Tess und mit einem fehlerfreien Lauf die erste Aufstiegsquali. In Turnier 5 kann sich das doch sehen lassen für Ausbildung auf eigene Faust daheim im Garten. Im Jumping 1 hatte meine sonnengedünstete Blondine (irgendwas muss sich ja auch von der Mama haben) leider beim Slalom leichte Gedächtnislücken, so dass wir hier 3 mal ansetzen mussten. Letztlich verhinderte der Reifen dann weiteres, den kennt sie nicht, den haben wir nicht, wo ist also das, wo man springen soll? Sie grübelt immer noch. Dafür hatten wir ab da dann nur noch Spaß und sie gab Gummi und hatte endlich die Geschwindigkeit, die sie normal im Training läuft. Es liegt an mir, ich weiß, ich bin zu aufgeregt ;o) Trotzdem hat sie das toll gemacht, das Mimelding.

Spike war - wie immer, wenn Agi länger ausfällt - hochmotiviert und blieb sogar am Start liegen. Der verkniffelte Parcours, der ca. 60 % der Läufer in das Dis führte, lief gut für uns, wir eierten in der Feinabstimmung, aber mit den gemeinsamen 48 Jahren Lebenserfahrung retteten wir, was zu retten war. Der Slalomeingang, den er hinlegte, führte sogar beim Richter zu einem glücklichen "JAAAA!" und beim Terrierteam dazu, dass diese Art des Einfädelns nach Spike benannt wurde. Bis zur Zielhürde fehlerfrei.... da zog es ihn leider am letzten Sprung vorbei, so dass wir diese Verweigerung und noch einen Zeitfehler drauf kassierten. Naja. 1. Platz trotzdem - alle anderen waren schlechter. Aber ein schöner Parcours zum Laufen. Das Jumping lief wieder eirig, auch hier ein Slalomeingang, den man eigentlich so nicht mehr kriegen konnte, er hatte ihn. Geiler Hund, der alte Köter ;o) Null Fehler brachten uns hier Platz 3.

Dass wir nebenbei noch ein wenig Welpensozialisierung betreiben konnten (in der Agi Szene herrscht ein Babyboom, wir zählten 3 weitere Babies), freute uns natürlich auch, zumal sich Tiggelwiggel hervorragend schlug. Besonders schön war der nette Rotti in der Nachbarschaft. Vielleicht kriegen wir unseren ersten Hund, der kein Problem mit groß und schwarz hat?


 
 
 

provided by ComMania