TRICKSTERS - PARSON & JACK RUSSELL TERRIER

 
 
 
 

Zurück

18.03.2012 - Züchterwahl...

 

Eine Frage, die mit 2 anderen zusammen ganz am Anfang eines hoffentlich langen gemeinsamen und glücklichen Lebens steht: wo finde ich den Hund, den ich suche?

Es gibt viele Überlegungen dazu, sicherlich muss jeder sich hierzu selbst Gedanken machen und es wird oft kaum möglich sein, wirklich alle Punkte erfüllt zu finden, denn schließlich, ganz am Schluss, muss man auch noch den richtigen Hund zur richtigen Zeit finden - und auch bekommen :o)

Für uns gibt es einige Eckdaten, auf die wir selbst bei der Hundesuche in Deutschland bzw. Europa achten würden, die wir nachfolgend auflisten, ohne dass sich aus der Reihenfolge ein Ranking ergibt:

Ist mir der Züchter als Mensch symathisch, fühle ich mich dort gut aufgehoben?

Wie alt ist die Hündin beim ersten Wurf?

Wie viele Würfe hat eine Hündin in ihrem Leben?

Wie viele Würfe hat der Züchter jährlich (bei mehreren Würfen ist die Frage nach den zeitlichen Ressourcen bei Aufzucht genauso legitim wie die Frage, ob hier auch finanzielle Aspekte eine Rolle spielen).

Wiederholen sich die Wurfkombinationen (mehrfach gleiche Elterntiere), wenn ja, aus welchem Grund?

Lebt der passende Rüde zufällig immer ganz in der Nähe?

Haben die Eltern Gesundheitsuntersuchungen, wenn ja, welche? Zeitgemäß sind heute die Untersuchungen auf Patella Luxation, der Hörtest (Audiometrie), der Gentest auf Primäre Linsenluxation, die Augenuntersuchung bei einem DOK Arzt, die max. 1 Jahr alt sein sollte.

Herrscht eine starke Fluktuation bei den Hunden des Züchters oder gibt es hier Konstanz? Sicher kann ein Hund mal nicht in das Rudel passen oder einen zuchtausschließenden Fehler entwickeln, allerdings sollte dies die Ausnahme und nicht die Regel sein ;o)

Haben die Hunde Familienanschluss?

Wie werden sie beschäftigt?

Erfolgt die Zucht kontrolliert innerhalb eines Vereines?

Noch eine Anmerkung zum Thema Verein... ein Verein gibt immer nur den Rahmen, die Ausgestaltung innerhalb dessen übernimmt jedoch der Züchter für sich selbst. Papiere schützen vor einigem, nicht vor allem. Da man beim Menschen und nicht beim Verein kauft, sollte man sich den Züchter als Mensch anschauen und nicht allein die Auswahl über den Verein allein treffen. Es gibt durchaus einige Züchter, die nicht im VDH züchten, bei denen ich sofort und mit absolutem Vertrauen einen Welpen kaufen würde.

Sehr viele Informationen zum Thema finden sich - wie so häufig - auf der Homepage Russell Info:

http://www.parson.russell-info.de/index.php/gedanken-zur-anschaffung

:o)

 
 
 

provided by ComMania