TRICKSTERS - PARSON & JACK RUSSELL TERRIER

 
 
 
 

Zurück

19.05.2012 - Update zu Party

 

Party, liebevoll von uns "das Täubchen" genannt, ist nun als letzter G-remlin noch bei uns.

Mittlerweile schläft sie nicht mehr im Welpenauslauf, sondern in der Box im Schlafzimmer (was auch mit Durchschlafen gut klappt, wenn sie weiß, wo ich bin, bevor das Licht ausgeht).

Sie frisst mit den Großen in der Küche aus ihrem eigenen kleinen Napf (allerdings haben die anderen ja viel besseres Futter, also lässt sie gern die Hälfte bei sich stehen und geht Näpfe putzen).

Gemeinsame Mittagschläfchen klappen auch schon, nach einigen Minuten regen Sortierens hat jeder seinen Platz gefunden und für Party heißt das, mittendrin statt nur dabei - am liebsten am Hals oder auf der Brust liegend und die Nase tief in das "lange Fell" von Frauchen reingeschnuffelt.

Schläft sie allein, dann bevorzugt so, dass sie irgendwo mitten im Raum liegt, ihre Art mitzubekommen, was um sie herum passiert. Da die Not erfinderisch macht ist sie dabei auch so kreativ, die Decke durchaus dorthin zu schaffen, wo sie sie haben will, ein wenig bequem muss es ja schon sein.

Clickern können wir natürlich nicht, aber Party kann schon perfekt "Sitz" und zwar nicht so ein bißchen, sondern wie Bombe - festgeklebt und hochkonzentriert. Überhaupt fällt uns bei ihr auf, sie ist in dem, was sie uns anbietet, viel gefestigter und konzentrierter als Welpen in dem Alter üblicherweise sind. Und sie kann nicht weniger als die ausgezogenen Geschwister - was uns auch ein bißchen stolz macht. Das Team Frauchen/Herrchen und Party funzt :o)

Party geht mit Gassi und zwar, wo das ungesicherte Laufen möglich ist, ohne Leine - auch ohne Schleppe. Sie macht das wirklich großartig. Läuft nach vorne, bleibt stehen, dreht sich um, schaut, läuft entweder zurück zu mir oder wartet, bis ich sie einhole. Ab und an bleibt sie auch hängen und rollt das Feld von hinten wieder auf, bis sie mich eingeholt hat. Sie orientiert sich dabei nur an mir und nicht an den anderen Hunden, was wirklich genial ist. Wenn sie eine Pause braucht, fiept sie an meinem Knöchel und versucht, sich auf meinen Fuß zu setzen. Man sieht, schon an Gassi-Tag 3 sind wir recht gut aufeinander eingespielt und ich fördere jede Kontaktaufnahme ihrerseits und die Orientierung an mir, wo immer es geht. Nicht nur mit Futter, auch auch über mein Freuen und Grinsen kann sie sich freuen, die Rute ist eh im Dauerwedelbetrieb.

Party ist wirklich ein ganz besonderer und auch besonders liebenswerter Schatz. Ein Traumhund, wesensfest, nervenstark, intelligent, zutraulich, verschmust, dabei aber lebhaft mit durchaus Pfeffer im Hintern.

Wir suchen also immer noch das passende Zuhause für sie. Ein ganz besonderes eben für einen ganz besonderen Hund.

Party hat ein Handicap, ja, aber es beeinträchtigt sie in allem, was ein Hund tun möchte und kann, nicht!

Sie ist nicht behindert, sie ist nicht doof, minderbemittelt oder geistig limitiert (sowas gibt es offensichtlich aber bei bestimmten Mitmenschen: für die dummschwätzigen Klatschtanten: sie sieht nicht nur bestens aus, sie sieht mit beiden Augen auch bestens).

Party braucht auch kein Mitleid, sondern einen patenten, souveränen und sicheren menschlichen Gefährten, der weiß, was er tut. Dass es klappt, sieht man ja hier bei uns. Wir sind immer noch auf der Suche nach diesem Partner für unseren kleinen Schatz - je eher, je besser, wir könnten sonst in Versuchung kommen, sie nicht mehr hergeben zu können :o)

Gibt es nicht irgendwo einen Menschen, gesund an Körper, Geist und Seele, der diesen lustigen, wachsamen und unkomplizierten Power-Hund voller Lebensfreude an seiner Seite haben möchte?








 
 
 

provided by ComMania