TRICKSTERS - PARSON & JACK RUSSELL TERRIER

 
 
 
 

Zurück

14.04.2014 - Die letzten Wochen 1....

 

In den letzten Wochen herrschte rege Betriebsamkeit im Hause Tricksters, unter anderem waren 2 Ausstellungen geplant, eine zum Warmlaufen für das Tiggl, die ja länger Pause hatte.

Die erste CAC Schau fand vor einer Woche ganz in der Nähe in Limburg statt, so dass wir eine kurze Anreise hatten und fast ausschlafen konnten. Mit dem Tiggl und Hummi sowie dem weiblichen Teil der Muggel- Familie im Gepäck schlug ich dort auf, je später der Tag, desto....

Hummel startete in der vollsten Klasse, die mitteljährigen Damen sind die Folge der letztjährigen vollen Jugend, so waren wir mit einem V3 sehr zufrieden, nachdem die gleiche Richterin Hummel in Dortmund noch für „sehr gut“ befand.

Tiggl lief gut wie immer und kam mit einem V2 nach Hause, nicht, dass es uns was nutzte, aber vorzüglich ist ja immer nett.

Romy, eine Tochter von Domino aus dem Haus der „Igelhöhe“, startete auch hier durch und die mit Abstand Kleinste hatte die Nase vorne und wurde mit einem V1 und allen Anwartschaften in der Jugendklasse belohnt.

Gestern ging es dann los im Grauen des Morgens, auf nach Chemnitz, eine CACIB, also eine Internationale Ausstellung, wartete auf uns. Fahrgemeinschaften sparten Sprit und verschafften Kurzweil auf der 400 km dauernden Fahrt, aufgrund unserer sportlichen Fahrweise und fehlender Verkehrshindernisse schafften wir den Weg mit Pinkelpause in 3:20 h, wer sagt da, Frauen können nicht Autofahren?

Die Hallen waren voll, eng und bis wir ein Plätzchen im Treppenhaus gefunden hatten, war ich eigentlich schon durch und wollte nur noch heim. Die Hunde sahen das wesentlich entspannter, Hummel wie immer vorne Weg, der Diddel hinterher und Tick und PartyPubs im Kielwasser, wie immer also. Wenn man überlegt, dass hier 4 Winzzwerge von max. 34 cm Schulterhöhe mit stoischer Gelassenheit und ohne Murren, Knurren oder Zucken durch diesen Trubel liefen, ja, da brauch ich keinen Wesenstest mehr.

Felix war mit Doro der erste Starter in der Zwischenklasse und zeigte sich von seiner besten Seite. Der kleine Sonnenschein stand wie eine 1 und wurde dafür mit einem V2 und Res. VDH gegen den späteren Rassebesten belohnt. Doro strahlte und Felix hatte Hunger.

Danach war ich mit Domino im Ring, das Richterauge fand die Fehlerchen, befand den kleinen Turbo aber immer noch für vorzüglich und so gab es ein V1 und VDH – brauchen wir nicht mehr, nett ist es aber trotzdem.

Scotch hatte dann seine Premiere mit mir im Ring, natürlich hatten wir noch Abstimmungsprobleme und besser geht fast immer, aber er lief gut, stand auf dem Tisch wie angeklebt und der Richter fand ihn mehr als schick. Substanzvoll mit imponierendem Rüdenschädel steht im Bericht. Am Ende traf uns das V1 mit VDH etwas unerwartet, aber sei es drum, wir haben nicht nein gesagt .

Im Stechen um das CAC und den besten Rüden hatte Domino das Nachsehen und somit durfte Flixel noch einmal in den Ring, wir haben es dann nicht ausgelaufen und Flix den Vortritt gelassen, den er ja vielleicht eh bekommen hätte.

Mit so vielen Hunden ist man gefühlt ständig im Ring, kaum war Domino versorgt und Scotch abgeliefert beim Frauchen, war auch schon Hummi dran. Ich liebe diesen Hund. Raus aus der Box, Leine drum, einmal drüberbürsten und der Blick von unten sagt „Frauchen, bleib cool, ich bin dann soweit, was steht an?“ Warmlaufen gab es im Ring, wir waren an der Pool Position und die behielten wir auch bis zum Ende der Klasse, es gab ein V1 mit VDH.

Auch das Tiggl war brav und lief wie Schmiddi´s Katze, viel Schub aus der Hinterhand brachten auch hier das V1 mit VDH und somit hat der kleine BonsaiShredderHamster kurz vor seinem 3. Geburtstag die Bedingungen für den VDH Champion erfüllt! Was hab ich mich gefreut – ein braver Hund, der nun mit Begleithundprüfung und mit Championtitel alles im Sack hat, was ich mir vor ihren ersten Welpen gewünscht habe. Das kleine Tiggl ist nun doch ein wenig erwachsen.

In der darauffolgenden Runde um das CAC und CACIB war Hummel wieder vorne im Ring und durfte dort auch bleiben. Beste Hündin! Unerwartet, aber dafür umso schöner, dass die kleine Hummi so gut läuft, so nett ist und auch die Richter befinden, dass es ein vorzügliches kleines Madamchen ist.

Für das BOB hat es nicht gereicht, was nicht schlimm war, denn nach der Ausgabe der Unterlagen ging es direkt zu McD – Hunger! Der Tag endete also genauso nett, wie er begonnen hatte und somit steht für die nächsten Wochen wieder Agility im Vordergrund. Es soll ja nicht langweilig werden.

 
 
 

provided by ComMania