TRICKSTERS - PARSON & JACK RUSSELL TERRIER

 
 
 
 

Zurück

16.03.2015 - Wer schön sein will, muss leiden.... oder auch: Ziel 1 / 2015

 

Genau das dachte ich am Freitag, dem 13.3., als ich abends daheim stand, packte, sortierte und die Hunde nochmal polierte. Es war nicht mein Tag, mein Auto war "verschleppt" worden und die Suche und Abholung kostete mich die Zeit, die ich verplant hatte, damit der Abend ein entspannter werden würde.

Samstag ging es dann los, alle Mädels im Gepäck und auf die Autobahn, um die 350 km nach Lehre abzureißen und meine beiden Rotköpfe auszustellen - das große und das kleine H :o)

Sehr gut in der Zeit liegend und somit recht entspannt kam ich dort an, fast zeitgleich mit Gesche, die mit Carlson, dem Sohn von Fellini und somit Enkel von Hilde und Neffen von Hummel das Trio der Ausstellungs-Köter vervollständigte.

Wir hatten genug Zeit, uns in der Ecke zu sortieren, etwas zu quatschen, die Hunde nochmal warmzulaufen und dann die glatte Bühne, die die "Welt" bedeutet, zu betreten. Gesche startete voll durch, Carli lief noch etwas untertempot, aber wie ein alter Show-Hase und bekam somit das V1, Jugend CAC, Jugend VDH und wurde noch bester Junghund.

Auch Hilde machte ihr Sache sehr gut, insbesondere wenn man ihre persönliche Meinung über das Show Wesen und die Ausstellungen kennt. Sie bekam die Anwartschaften der Veteranenklasse und beschloss danach, dass es genug sei für den Tag - ich habe mich ihr angeschlossen, wir wollen die Geduld der nun älteren Dame nicht überstrapazieren.

Hummi lief wie immer wie ein Uhrwerk, stand wie ein Fels in der Brandung und bekam somit das V1, VDH und CAC und wurde beste Hündin.

In der Runde um das BOB fand sich also die gesamte Familie und noch ein Fremdzugang, die Entscheidung fiel nach 1 Runde und war genau so, wie ich es Gesche prophezeit hatte: Carli holte sich das BOB!

In der Runde um den besten Hochläufer der Show kam er unter die letzten 5 Hochläufer des Tages, nicht schlecht für gerade mal 1 Jahr alt und auf Ausstellung Nummer 6 laufend!

Hummel hat damit innerhalb von gerade 13 Monaten und im Alter von nicht mal 2,5 Jahren die Bedingungen für den Deutschen Champion KfT erfüllt - wer hätte das gedacht, als die kleine Pummel-Liese seinerzeit auf die Welt plumpste???

Und so aßen wir zum Abschluss noch unser Stück Torte, schossen ein paar nette Bilder für das Familienalbum und freuten uns über die Erreichung unserer persönlichen (und noch etwas mehr) Tagesziele.

Besonders freut mich, dass sich alle unsere Hunde cool, souverän und sicher in der Halle und mit wedelnden Ruten im Ring zeigten. Ohne jede Angst, Aggressivität, auch wenn es vor dem Ring mal eng wurde, gut drauf, aufgestellt, einfach coole Socken. Ein Blick Drumherum zeigte, dass das nicht überall so ist. Da sah man eingezogene Ruten, fast vom Tisch fallende Hunde, aber auch Zähne, Hunde waren kaum zu halten, selbst im Ring ging es hoch her und zum Eklat fehlte mancherorts nicht viel.

Auch wenn man das Show Gedöns belächeln mag, auch hier zeigen sich Unterschiede, es ist letztlich auch eine Prüfung, ob und wie der Hund Lärm, Enge, ;Stress und Belastung wegsteckt.

Und hier noch ein Familien-Bild zum Abschluss. Hummi - Hilde - Carli <3


 
 
 

provided by ComMania