TRICKSTERS - PARSON & JACK RUSSELL TERRIER

 
 
 
 

Zurück

07.07.2015 - Auf dem Possen...

 

Trotz wüstenähnlicher Temperaturen machten wir - Beate, Martina und ich - uns Sonntag auf dem Weg zum Possen. Schwitzen kann man überall dachten wir uns, daheim ist es auch nicht kälter oder schöner.

Auf dem schönen Freizeitgelände auf dem Possen, mit Wildtierpark, richtete die OG Erfurt die zweitägige Ausstellung aus.

Wir kamen frischgekühlt an, fanden einen Schattenplatz, deckten das Auto mit der neuen Hitzefolie zu und harrten der Dinge, die da kommen würden.

Scotch war der erste, der in den Ring durfte. Er lief wie ein Uhrwerk, das hat Beate mit ihm wirklich gut hinbekommen, und kam mit den Hitzebedingungen im Ring am besten klar, so dass er das V1, VDH und CAC erhielt. Somit hat Gotschi an diesem Tag die Bedingungen für den KfT CH erfüllt.

Nummer 2 im Ring war Hilde, die trotz Hitze so gut drauf war wie nie. Sie lief gut, stand gut, fand die Richterin nett und bekam neben einem super Bericht auch noch die Veteranenanwartschaften für den VDH und den KfT. Hilde hat somit an diesem Tag die Bedingungen für den KfT Veteranen CH erfüllt.

Als nächstes startete Jamie, ich war so durchgeschwitzt, dass ich das Gefühl hatte, im eigenen Schweiß zum Ring zu paddeln. Jamie machte die Hitze offensichtlich weniger aus. Auf dem Tisch angekommen nahm die Richterin sich viel Zeit, fand, dass dieser Hund ein echter Typ sei, befragte mich nach Jamie´s Charakter und wie sie daheim so wäre und vergab ihr das V1, Jugend VDH und Jugend CAC. Juhuu.

Und auch für Martina lief es gut, Romy fand die Hitze zwar nicht so prickelnd und schielte eindeutig zur blauen Muschel mit Wasser hin, aber sie lief gut im Ring und erhielt so ebenfalls das V1, VDH und CAC.

So fanden wir uns dann zu dritt mit allen 4 Hunden in der BOB Runde wieder, bis die Richterin mit der grünen Schleife für den Rassebesten auf mich und Jamie zusteuerte! Cooles kleines grinsendes Affenkind :o)

So könnte es weitergehen - geht´s aber nicht, da bin ich sicher. Ist aber egal. Was man hat, hat man.

Danach waren wir noch schön Essen und als wir tiefgekühlt im Glutofen des Rhein-Main-Kessels ankamen, belohnten wir noch unseren inneren Schweinehund dafür, dass wir losgefahren waren am Morgen, mit einem leckeren Eis aus dem Eiscafe von Martina´s Tochter und ihrem Verlobten. Herz, was willst Du mehr?

Da war sie noch klein, das Affenkind. Aber sie ist heute mindestens noch genauso niedlich.


 
 
 

provided by ComMania