TRICKSTERS - PARSON & JACK RUSSELL TERRIER

 
 
 
 

Zurück

16.08.2016 - Update 3: The Show must go on

 

Damit keine Langeweile aufkommt, gab es im Sommer dazwischen auch die eine oder andere Ausstellung.

Im Juni in Kassel blieb das BOB und auch das BOS an beiden Tagen in der Familie. Samstags wurde Domino Best of Breed und Tochter Romy wurde BOS vor Jamie, die zweitbeste Hündin wurde. Sonntag ging dann noch Gizzi an den Start und holte an diesem Tag das BOB, Domino wurde zweitbester Rüde hinter seinem Sohn. Romy wurde wieder BOS und Jamie wieder zweitbeste Hündin. Das war schon mal ganz gut.

Die nächste Ausstellung war dann in Friedberg, hier lief nur Jamie in der Zwischenklasse und gefiel dem österreichischen Richter Günther Ehrenreich, der vor einigen Jahren Präsident im österr. PJRT Club war, ausgesprochen gut. Nach ein paar Tipps für mich gab es am Ende das V1, VDH und CAC und noch das Best of Breed für Jamie – besser konnte es also nicht laufen.

In Meisdorf, einer nationalen Ausstellung, ging dann wieder nur Jamie an den Start und gewann die Zwischenklasse mit V1 und VDH, so dass wir hier eine sogenannte „große Anwartschaft“ für den VDH CH mitnehmen konnten. Ein netter Tag, den ich mit einem Stopp an einem lauschigen Stausee garnierte, so dass wir auf dem Heimweg bei hochsommerlichen Temperaturen noch unseren Spaß hatten.

Ende Juli folgte die Ausstellung der KfT OG Mittelhessen, hier hatte ich 3 Hunde gemeldet. Domino wurde hier bester Rüde, Jamie erhielt das V1, VDH und CAC und Moritz ein vielversprechend bei seiner ersten Ausstellung in der Jüngstenklasse. Dass das BOB an eine Enkeltochter von Bowie ging, hat mich sehr gefreut, so lebt auch an anderer Stelle noch ein wenig von ihm weiter in einer bildhübschen kleinen Hundedame.

Am letzten Wochenende ging es dann 2 Tage zum Possen, die OG Erfurt hatte alles bestens organisiert und das Gelände ist so schön, dass ich sogar Stefan an Tag 2 zur Mitfahrt bewegen konnte. Die Fahrt hatte sich gelohnt, Samstag gab es wieder V1, VDH, CAC und BOS für Jamie, während Moritz ein vielversprechend bekam und bester Jüngstenhund der Rasse wurde. Sonntag sah es fast wieder genauso aus, Jamie BOS und Moritz vielversprechend.

Somit können wir jetzt in die Ausstellungspause gehen, denn Jamie hat schon jetzt alles für den KfT CH zusammen und muss noch ihr Jahr „absitzen“, um den Titel zu bestätigen. Und Moritz, ja der ist ja noch zu jung, um da zu starten, wo es „um was geht.“

Den Tag beschlossen wir in Urlaubsstimmung, erst gab es einige Stunden Planschvergnügen am See für die Hunde – das Wetter war herrlich dafür – und auf der Heimfahrt gab es für uns einen Einkehrschwung zu einem Italiener. Die Hunde waren so groggy, dass sie nicht mal den Kopf hoben, als wir wieder am Auto waren und auch daheim hielt die zufriedene Müdigkeit an. Solche Sonntage könnte es öfter geben. Auch einfach mal so.

 
 
 

provided by ComMania